Geelong-Lammwolle-Strunkmann-Meister

Geelong Lammwolle – kuschelig weich und funktioniell

Wolle ist besonders atmungsaktiv und temperaturausgleichend. Sie kann bis zu einem Drittel ihres Gewichts Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen. Sie hat eine so genannte natürliche Thermoregulations-Eigenschaft. Des Weiteren nimmt Wolle Schmutz schlecht an und knittert kaum. Zudem ist sie sehr farbbeständig und schwer entflammbar.Darüber hinaus hat sie eine natürliche Selbstreinigungsfunktion – aufgenommene Gerüche verflüchtigen sich bereits nach kurzem Lüften. Wolle kann Schweiß chemisch binden und somit lange neutralisieren.

Das alles macht Wolle zu einer großartigen Basis für Kleidung, Accessoires und auch Wohnaccessoires. 

Schurwolle im Unterschied zu herkömmlicher Wolle

Nach der Art der Gewinnung bzw. Herstellung bezeichnet Schurwolle oder Reine Schurwolle die Wolle, welche durch Schur der Schafe gewonnen wird. Im Gegensatz dazu kann “Reine Wolle” auch wiederaufbereitete Garne aus Wollabfällen (Reißwolle) enthalten. Schurwolle ist also deutlich hochwertiger.

Super-Geelong – die Wolle unserer Wahl

Die Wollbezeichnung „Geelong“ geht auf die Region zurück, in der die gleichnamige Schafrasse gezüchtet wird. Geelong ist eine Stadt in Australien im Bundesstaat Victoria, südwestlich von Melbourne. Die dort beheimatete Schafrasse liefert eine Wolle, die als eine der hochwertigsten der Welt bezeichnet wird. Den Namen “Geelong-Lambswool” darf nur die Wolle tragen, die von eben diesen Schafen stammt. Super-Geelong bezeichnet die Wolle, die aus der garantierten Erstschur der Lämmer (bis 5 Monate) gewonnen wird. Sie ist so fein. dass sie schon an Kaschmir erinnert, zumal sie ebenso wärmende Trageeigenschaften aufweist. Gleichzeitig ist sie aber kräftiger und widerstandsfähiger. Sie wird als Streichgarn verarbeitet und bauschig gezwirnt.

So reinigen und pflegen Sie ihre Lammwolle Produkte

Lammwollfasern neigen bei falscher Pflege zum Verfilzen und Einlaufen, weshalb es wichtig ist, dass man diese Edelfasern richtig behandelt.   Zunächst gilt: Waschen Sie Ihre Produkte nur wenn wirklich nötig. Häufig reicht es schon sie gut zu lüften. Dadurch verflüchtigen in der Wolle festsitzende Gerüche, anders als bei Baumwolle, sehr schnell und komplett.   >Ist es dennoch nötig ihr Lammwolle Stück zu waschen, so tun Sie dies am besten per Hand. Mehr als 30 Grad sollte das Wasser dabei jedoch nicht haben. Nutzen Sie Wollwaschmittel und bewegen Sie das Kleidungsstück nur leicht hin und her, reiben sie es nicht zu viel und wringen sie es auch nicht zu stark aus.   Besitzen Sie eine moderne Waschmaschine mit Spezialwaschgängen, können Sie auch im  Kaltwaschgang mit geringer Schleuderzahl unter Hinzunahme von Wollwaschmittel waschen.   Trockner hingegen sind für Wolle tabu. Lassen Sie ihr Lieblingsstück langsam trocknen. Dazu legen Sie es auf den Wäscheständer oder hängen es locker über die Leine. Vermeiden Sie dabei direkte Sonne, auch die Heizung ist kein guter Ort für die Edelfaser. Haben Sie Ihre Stola oder Ihren Lammwolle Schal gewaschen, brauchen, sie die Rippen nicht auseinanderziehen.

Unter Beachtung dieser Pflegehinweise haben Sie mit Ihrem neuen Lieblingsstück viele Jahre große Freude.

Fenster schließen

Geelong-Lammwolle-Strunkmann-Meister

Geelong Lammwolle – kuschelig weich und funktioniell

Wolle ist besonders atmungsaktiv und temperaturausgleichend. Sie kann bis zu einem Drittel ihres Gewichts Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen. Sie hat eine so genannte natürliche Thermoregulations-Eigenschaft. Des Weiteren nimmt Wolle Schmutz schlecht an und knittert kaum. Zudem ist sie sehr farbbeständig und schwer entflammbar.Darüber hinaus hat sie eine natürliche Selbstreinigungsfunktion – aufgenommene Gerüche verflüchtigen sich bereits nach kurzem Lüften. Wolle kann Schweiß chemisch binden und somit lange neutralisieren.

Das alles macht Wolle zu einer großartigen Basis für Kleidung, Accessoires und auch Wohnaccessoires. 

Schurwolle im Unterschied zu herkömmlicher Wolle

Nach der Art der Gewinnung bzw. Herstellung bezeichnet Schurwolle oder Reine Schurwolle die Wolle, welche durch Schur der Schafe gewonnen wird. Im Gegensatz dazu kann “Reine Wolle” auch wiederaufbereitete Garne aus Wollabfällen (Reißwolle) enthalten. Schurwolle ist also deutlich hochwertiger.

Super-Geelong – die Wolle unserer Wahl

Die Wollbezeichnung „Geelong“ geht auf die Region zurück, in der die gleichnamige Schafrasse gezüchtet wird. Geelong ist eine Stadt in Australien im Bundesstaat Victoria, südwestlich von Melbourne. Die dort beheimatete Schafrasse liefert eine Wolle, die als eine der hochwertigsten der Welt bezeichnet wird. Den Namen “Geelong-Lambswool” darf nur die Wolle tragen, die von eben diesen Schafen stammt. Super-Geelong bezeichnet die Wolle, die aus der garantierten Erstschur der Lämmer (bis 5 Monate) gewonnen wird. Sie ist so fein. dass sie schon an Kaschmir erinnert, zumal sie ebenso wärmende Trageeigenschaften aufweist. Gleichzeitig ist sie aber kräftiger und widerstandsfähiger. Sie wird als Streichgarn verarbeitet und bauschig gezwirnt.

So reinigen und pflegen Sie ihre Lammwolle Produkte

Lammwollfasern neigen bei falscher Pflege zum Verfilzen und Einlaufen, weshalb es wichtig ist, dass man diese Edelfasern richtig behandelt.   Zunächst gilt: Waschen Sie Ihre Produkte nur wenn wirklich nötig. Häufig reicht es schon sie gut zu lüften. Dadurch verflüchtigen in der Wolle festsitzende Gerüche, anders als bei Baumwolle, sehr schnell und komplett.   >Ist es dennoch nötig ihr Lammwolle Stück zu waschen, so tun Sie dies am besten per Hand. Mehr als 30 Grad sollte das Wasser dabei jedoch nicht haben. Nutzen Sie Wollwaschmittel und bewegen Sie das Kleidungsstück nur leicht hin und her, reiben sie es nicht zu viel und wringen sie es auch nicht zu stark aus.   Besitzen Sie eine moderne Waschmaschine mit Spezialwaschgängen, können Sie auch im  Kaltwaschgang mit geringer Schleuderzahl unter Hinzunahme von Wollwaschmittel waschen.   Trockner hingegen sind für Wolle tabu. Lassen Sie ihr Lieblingsstück langsam trocknen. Dazu legen Sie es auf den Wäscheständer oder hängen es locker über die Leine. Vermeiden Sie dabei direkte Sonne, auch die Heizung ist kein guter Ort für die Edelfaser. Haben Sie Ihre Stola oder Ihren Lammwolle Schal gewaschen, brauchen, sie die Rippen nicht auseinanderziehen.

Unter Beachtung dieser Pflegehinweise haben Sie mit Ihrem neuen Lieblingsstück viele Jahre große Freude.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen